Donnerstag, 25. März 2021

«Wir passen in keine Schublade rein!»

Der Frühling treibt zaghaft seine ersten Blüten. Ein guter Moment, um mit einem Bauern zu reden.

Martin Jucker ist ein ganz besonderer Bauer. Er betreibt mit seinem Bruder Beat auf fünf Betrieben die Jucker Farm, die alles anders machen, als es im Landwirtschaftslehrbuch steht. Die beiden wollten sich schon früh unabhängig von den Regulatorien der hiesigen Agrarpolitik machen – und sind dabei äusserst erfolgreich. Ihr Kniff: Ökologisch nachhaltig direkt für die Konsument*innen produzieren und nicht für den Handel. Im Gespräch mit Regula Bührer Fecker hält er mit Kritik an die Schweizer Agrar-Politik nicht zurück. Er sagt: «Die Landwirtschaftspolitik fokussiert immer noch auf den traditionellen Familienbetrieb, aber die Realität ist heute eine ganz andere.» Und was ist sein Rezept dagegen? «Alles vergessen, was wir in den Landwirtschaftsschulen gelernt haben und den Fokus darauf legen, was wir tun müssen, damit die Natur unsere Versäumnisse selber wieder in Ordnung bringen kann».
 
Die spannenden Ansätze zu einer nachhaltigen und zeitgemässen Landwirtschaft hören Sie auf iTunes und Spotify.


< zurück zur Startseite