Freitag, 30. Juni 2017

Martin Arnold ist Kreativchef

Der 37-Jährige leitet neu die Kreation bei Rod Kommunikation in Zürich.

Der Walliser hat in den letzten zwölf Jahren über 100 verschiedene Marken betreut. Darunter Schweiz Tourismus, Google, Youtube, Samsung, Amnesty International, Swiss Life, Emmentaler, Hyposwiss, Denner oder siroop. 

Seine Kampagnen wurden mit zahlreichen nationalen und internationalen Awards ausgezeichnet und waren Gegenstand internationaler Medien-Berichterstattung. So hat zum Beispiel die «New York Times» über die Viralkampagne «Ebay Attack» für Amnesty International berichtet und die «Bild-Zeitung» erklärte die Kampagne für den Verlag Kein & Aber gar zur «geilsten Anzeige des Jahres».

Der Einstieg in die Werbung gelang Martin Arnold bei der Wirz mit einer Bewerbungsidee (ein gefälschtes Portemonnaie des ECDs), die ihm auch gleich seinen ersten ADC-Würfel einbrachte. Danach führte ihn seine Karriere von SFLB über walker und Leo Burnett bis in die Digital-Agentur AKQA in New York.


< zurück zur Startseite