annabelle Relaunch 2021

Ausgangslage:

annabelle, die älteste Frauenzeitschrift im deutschsprachigen Raum, ist nach wechselnden Besitzverhältnissen im Aufbruch. Mit dem Relaunch von Magazin und Website sollen gesellschaftspolitische Themen wieder mehr mit Lifestyle und Mode verbunden werden. Kurzum: annabelle ist längst mehr als nur «belle», neu sollen vermehrt gesellschaftliche Themen angesprochen und Haltung gezeigt werden

Aufgabe:

Der Relaunch ist für annabelle viel mehr als nur ein Facelift. Das Magazin soll auch bei bestehenden Leserinnen und Lesern neu positioniert werden. 

Bekanntheit, Image und Relevanz sowie die Leser*innenzahlen sollen gesteigert werden. Gesucht ist ein medienneutrales Konzept, das Wirkung auf Social Media, Digital, Out-of-Home und in Print erzielt und die neue annabelle ins Gespräch bringt.

Lösung:

Um der neuen annabelle ein inhaltliches und aktuelles Fundament zu geben lancieren wir eine repräsentative Studie, welche die Frage beantwortet, wie es Frauen in der Schweiz im Jahr 2021 geht. «annajetzt», die grösste Frauenbefragung der Deutschschweiz zeigt ein umfassendes Stimmungsbild der Frauen. Am 1. März 2021, eine Woche vor dem Weltfrauentag und vier Tage vor dem annabelle Relaunch, wird die Studie den Medien präsentiert und damit der Boden für die bevorstehende Relaunch-Kampagne gelegt. Die Studie ist hier abrufbar.

User*innen der annabelle werden schliesslich zum Teil der Kampagne und zeigen auf, dass die neue annabelle für alles steht, was Frauen sind. Aus mehr als 300 Einsendungen wurden 20 Bilder für die Kampagne ausgewählt: Von annaboss über annabefreit bis hin zu annanofucksgiven.

Massnahmen:

  • repräsentative Studie unter Deutschschweizer Frauen zwischen 16 - 89 Jahren 
  • Mitmachkampagne für alle digitalen Werbemittel
  • Instagram Challenge zum Welt-Frauen-Tag
  • OOH/DOOH
  • Print